Digitalisierung von Produktionsprozessen bei der Dürkopp Adler AG

Gemeinsam als Teil der TIMETOACT GROUP unterstützen wir Kunden mit interdisziplinärem Wissen.
Projektsteckbrief

 

Ziel​
Digitalisierung von Produktionsprozessen

System​
QONDAC Networks

 

Branche​
Industriemaschinen Hersteller


 

Typ​
B2B​


Dürkopp Adler AG

Der Bielefelder Maschinenbauer Dürkopp Adler AG entwickelt und produziert seit Mitte des 19. Jahrhunderts Industrienähmaschinen, unterhält heute elf Tochtergesellschaften und erwirtschaftet einen Umsatz im dreistelligen Millionenbereich.

Nun erschließt das Unternehmen unter der Marke QONDAC einen neuen strategischen Geschäftszweig zur Entwicklung und Vermarktung von Lösungen im Bereich der digitalen Produktion. Mit diesen Lösungen ermöglicht es QONDAC mit Hilfe von X-INTEGRATE und unserer Unterstützung seinen Kunden, den Status jeder Arbeitsstation oder Maschine visuell und in Echtzeit zu überwachen und auf dieser Basis Arbeitsabläufe effizienter zu steuern.

Dadurch sind die Kunden in der Lage, Schwachstellen im Produktionsprozess frühzeitig zu erkennen, Wartungen besser zu planen und somit die Produktivität deutlich zu steigern.

Ausgangssituation

Moderne, textile Produktionsstätten sind heute durch eine Vielzahl an unterschiedlichen Maschinentypen und Arbeitsplätzen charakterisiert, welche in Produktionslinien organisiert werden. Bei der Bewertung der Produktivität werden häufig nur der Verbund analysiert und grobe Kennziffern wie Tages-Soll-Output mit Ist-Output verglichen.

Das Analysieren der eigentlichen Ursachen – etwa aufgrund von einzelnen Maschinen und Arbeitsplätzen, bspw. hinsichtlich ihrer Effizienz – ist hingegen schwer möglich. Gleichermaßen bereiten Produktionsabläufe, die bspw. Arbeitsanweisungen oder Aufträge auf Papier bereitstellen, diverse Probleme bei der Aktualität sowie der Flexibilisierung von Prozessabläufen in der Produktion. Auch die Anzahl an Arbeitsoperationen und der Verschleiß von Verbrauchsmaterialien einer individuellen Maschine können meist nur geschätzt werden.

Der Support muss stets flexibel auf aufkommende Probleme reagieren und Mitarbeiter für Wartung und Reparatur bereithalten, obgleich die Risiken für die Stabilität und Effizienz der Produktion mit steigender Anzahl komplexer heterogener Maschinentypen steigen. Das evoziert einen intensiven Planungs- und Zeitaufwand.

Über unsere Lösung

X-INTEGRATE ist es mit unserer Unterstützung gelungen, gemeinsam mit QONDAC einen modularen Lösungsbaukasten namens QONDAC NETWORKS für dessen Kunden zu entwickeln, dessen zentrale Lösungskomponente ein visuelles System für die Überwachung und Steuerung der industriellen Produktionsprozesse darstellt. Damit können die Kunden die Produktivität jeder einzelnen Fertigungsmaschine in Echtzeit analysieren, Engpässe und Probleme durch Conditional Monitoring präventiv vermeiden bzw. frühzeitig erkennen und gezielt beheben. Die vernetzten Produktionsteilnehmer registrieren sich eigenständig, dem Plug & Work-Ansatz folgend, am Zentralsystem und informieren eigenständig über die durchgeführten Operationen. Die Anzahl der Arbeitsoperationen wird im Kontext der geplanten Produktionsaufträge analysiert, und die Arbeitsstationen können auf Basis dieser Daten effizienter gewartet werden.

Weiterführend können bspw. Arbeitsanweisungen sowie Stücklisten zentral verwaltet und an den Arbeitsplatz, an dem der Fertigungsauftrag durchgeführt werden soll, erstellt und angezeigt werden. Dies vereinfacht das Erstellen und fördert die Aktualität der Produktionsunterlagen an allen Arbeitsplätzen und erzielt damit eine direkte Effizienzsteigerung.

In naher Zukunft können Kunden- und Fertigungsaufträge zentral verwaltet und den Arbeitsstationen zugewiesen werden. Somit können Fortschritte von Fertigungsaufträgen getrackt sowie auf Wunsch einfach neupriorisiert werden. Eine Anbindung an ERP-Systeme ist auch vorgesehen, um Stammdaten sowie Aufträge innerhalb des Systems zu synchronisieren.

Durch die Anbindung an moderne Kommunikationstechnologien ist es in Zukunft möglich, Updates und Anleitungsvideos zur Schulung von Mitarbeitern direkt an die Maschinen zu übertragen. Im Falle einer kritischen Produktionsstörung kann dann zudem eine Fernwartung der Maschinen durchgeführt werden und somit ein direkter Eingriff in die Prozesse erfolgen.

Wert für den Kunden

Durch die Möglichkeit, mit einer Lösung Produktionsprozesse zentral zu steuern, zu planen, in Echtzeit Abweichungen zwischen Plandaten und effektiver Produktion zu ermitteln und zu visualisieren, bietet QONDAC ihren Kunden den smarten Einstieg in die digitale Produktion. Ihre Kunden arbeiten jetzt noch produktiver, die Maschinen sind einfacher auf aktuellem Stand zu halten, Arbeitsprogramme werden bei Bedarf durch eine zentrale Integration in die Produktionsplanung schneller gewechselt und Maschinen werden gezielter und effizienter gewartet. Die Verwaltung von global verteilten Produktionen und Produktionsorten mit schlechter Infrastruktur wird vereinfacht.

Die Dürkopp Adler AG steht seit 150 Jahren für qualitativ hochwertige Industrienähmaschinen und genießt dafür weltweite Anerkennung. Die Unternehmensgeschichte spiegelt den Pioniergeist des Bielefelder Unternehmens wider, das stets aktuelle Trends im Auge behält und seine Produkte optimiert. Ihr Ziel ist es, die Automatisierung von Fertigungsabläufen ihrer Kunden zu perfektionieren und ihnen ein Höchstmaß an flexiblen Anwendungsmöglichkeiten zu gewährleisten.

 

Der Wunsch, die Produktion gezielt zu überwachen

Textile Maschinen wie Nähmaschinen sind meist in einem Maschinenpark für spezifische Arbeitsschritte innerhalb des Produktionsprozesses ausgelegt, können aber nicht individuell analysiert und überwacht werden. Schwachstellen in einzelnen Arbeitsschritten bleiben unentdeckt. Auch eine Digitalisierung der Arbeitsprozesse in der Produktion ist meist nicht vorhanden. Engpässe bzw. Gründe für Unterproduktion können meist – wenn überhaupt – nur aufwendig ermittelt werden. Die Verwendung von veralteten Arbeitsplänen etc. sowie ein hoher Aufwand bei der Auftragsplanung, insbesondere bei einer Neupriorisierung, sind übliche Herausforderungen.

Industrie 4.0 öffnet Tür und Tor für neue Geschäftsfelder

 

Dieses Problem hat QONDAC erkannt und mit Unterstützung der Experten von X-INTEGRATE und synaigy gelöst. Diese entwickeln sukzessive entsprechend der inhaltlichen Vorgaben des Auftraggebers die Gesamtlösung “QONDAC NETWORKS”, welche auch Funktionsbausteine eines Manufacturing Execution System (MES) beinhalten wird. Basierend auf dieser Lösung werden zukünftig bei den Kunden die Maschinendaten jeder einzelnen Arbeitsstation in Echtzeit gesammelt, visuell aufbereitet und als Grundlage für die Steuerung und Optimierung der Produktionsprozesse eingesetzt.

Zusätzlich werden relevante Daten für Aufträge und Produkte digital angereichert und an den passenden Arbeitsplätzen dargestellt. Durch diese Industrie 4.0-Lösung haben die Produktionsmanager jetzt zu jedem Zeitpunkt detaillierten Einblick in die Prozesse. Eine kontinuierliche Analyse ermittelt zusätzlich die exakte Anzahl an Operationen, die eine Maschine innerhalb eines Produktionszyklus vollzogen hat. So werden sukzessive die Prozesse entlang der Wertschöpfungskette optimiert und die Produktion effizienter, nachhaltiger und digital gestaltet.

Deutliche Effizienzsteigerung global verteilter Produktion

QONDAC NETWORKS wird zukünftig weitere Funktionen anbieten wie z.B. die vorbeugende Wartung der Nähmaschinen, mit denen sich nicht nur der Service der Maschinen erheblich besser planen und organisieren lässt, sondern auch deren Reparatur präziser durchführbar ist. 

Probleme werden in Form von Alarmmeldungen an den entsprechenden Techniker weitergeleitet und können schneller gelöst werden. Durch die Schnittstelle nach außen werden Software-Updates auf die Maschinen remote aufgespielt werden können.

Produktionsprozesse profitieren außerdem von den flexibel anpassbaren Nähprogrammen, und Mitarbeiter können mittels Anleitungsvideos am Arbeitsplatz gezielt Informationen für ihre tägliche Arbeit erhalten. Global verteilte Produktion wird so deutlich vereinfacht.

Zukunftssichere Realisation der Industrie 4.0-Lösung basierend auf Open Source-Software

In Zusammenarbeit mit X-INTEGRATE setzten wir bei der Konzeption und Umsetzung der Lösung auf IoT-Standards, moderne Technologien im Bereich der Modularisierung und Virtualisierung und bewährte Open Source-Software unter Berücksichtigung höchster Datensicherheits-Standards. Dabei werden die ausgewählten Lösungskomponenten zukunftssicher auch direkt für den Einsatz in hybriden Szenarien und die Distribution über moderne Cloud Infrastrukturen vorbereitet. Die geschickte Kombination dieser Technologien und Dienste bildet eine weitere, wichtige Grundlage für ein innovatives Angebot im Bereich der Digitalisierung von industriellen Nähprozessen.

Kontakt

Referenz
Referenz

mera - The Petfood Family

synaigy – dein Partner für die erfolgreiche digitale Transformation. Mit unserem Digital Readiness-Check und einer IT-Roadmap begleiten wir mera auf dem Weg zum Erfolg. Wir entfalten unsere Expertise in den Bereichen Digital Strategy, E-Commerce, PIM, Analytics, UX/UI und Managed Service für mera gewinnbringend.

Referenz
Referenz

Bike Components – Beratung und Prozessanalyse

Optimierung der Prozesse und PIM-Einführung für eine optimale digitale Aufstellung

Referenz
Referenz

BioEcho – Shop-Migration von Shopware 5 auf 6

BioEcho entwickelt innovative Produkte, die die Qualität, den Komfort und die Geschwindigkeit von molekularbiologischen Standardprotokollen verbessern.

Referenz
Referenz

Intergastro – der Wechsel zum Intershop Commerce Management

Der Wechsel zu einer leistungsstarken und flexiblen E-Commerce-Lösung wird für Intergastro zum Gamechanger. synaigy hat ein erfolgreiches Replatforming-Projekt für Intergastro umgesetzt. Erfahre mehr über die Erfolgsgeschichte.

Referenz
Referenz

Omnichannel Retail is Retail Tech

Für einen führenden südeuropäischen Elektronikhändler haben wir die digitale Transformation gemeistert.

Referenz
Referenz

Bosch – Advanced Web Analytics für den globalen Mischkonzern

Von der Beratung bis zur technischen Umsetzung – professionelle Web-Analyse für alle weltweiten Business Units.

Referenz
Referenz

GLOBE UNION – LENZ

Mit dem synaigy “Führerschein-Modell” konnte das Kernteam sofort im System arbeiten.

Referenz
Referenz

Neschen – Beratung, Kreation und Umsetzung

In Zusammenarbeit mit Verantwortlichen von Marketing, IT, Vertrieb und Geschäftsleitung wurden in zahlreichen Workshops Handlungsempfehlungen und Anforderungskriterien für den Aufbau einer digitale Kundeninteraktionsplattform erarbeitet.

Referenz
Referenz

TRILUX – Mit einem Service Innovation THINK TANK begeistern

Unser Kunde TRILUX befasst sich ausführlich mit dem Thema Servitization. Im Zuge dessen wurde ein zweitägiger Innovations-Workshop geplant, bei dem es darum ging, branchenunabhängig neue Ideen für Services zu entwickeln.

Referenz
Referenz

Einheitliche Plattform für die E-Mobilität

Einheitliche Plattform für die E-Mobilität mit OCPI-Backend: Wenn Fahren mit dem Electronic Vehicle in der Praxis einfach funktionieren soll, müssen die technischen Prozesse im Hintergrund gut miteinander verzahnt werden.

Referenz
Referenz

OVHcloud – wir wechseln zur OVHcloud

Sicherheit, Nachhaltigkeit und Fortschritt machen die Lösung für uns zum Matchwinner.

Referenz
Referenz

Elektronik Großhändler – Customer Centricity-Strategie

Unser Kunde hat sich zum Ziel gesetzt, seinen gesamten Bestellablauf zu digitalisieren, ohne dabei die Nähe und den Fokus auf seine Kunden zu verlieren.

Referenz
Referenz

Home Market – Advanced Analytics für die Fachmarktgruppe

Association Rule Learning und weitere statistische Verfahren zur Analyse von Zusammenhängen und Abhängigkeiten

Referenz
Referenz

Esprit – auf dem Weg zur Data-driven-Company

Eine datengetriebene Kultur zu entwickeln und zu leben, ist Grundstein des Transformationsprozesses.

Referenz
Referenz

kika – Internationalisierung im E-Commerce

Einführung einer E-Commerce-Plattform, um die eigene Produktwelt auch online vertreiben zu können und somit konkurrenzfähig bleiben zu können

Referenz
Referenz

HEAD – Racquet Finder

AI-Algorithmen für den Tennisspieler? Der perfekte Schläger für dein Spiel via Smart Learning Recommendation Engine.

Referenz
Referenz

HUDORA GmbH

Die Hudora GmbH ist ein traditionsreicher deutscher Hersteller von Sport-, Spiel- und Freizeitprodukten mit Sitz in Remscheid.

Referenz
Referenz

UDO BÄR – von der Beratung bis zur technischen Umsetzung

Beratung, Konzeption und technische Umsetzung für den führenden, international agierenden Versandhändler für Betriebseinrichtung, Industriebedarf & Lagereinrichtung.

Referenz
Referenz

Gustav Ehlert – so geht digitaler Kundenservice heute

So geht digitaler Kundenservice heute – konsequenter Aufbau einer Kundeninteraktionsplattform mit zentralen E-Commerce- und Servicefunktionen.

Referenz
Referenz

Großfilialist für Augenoptik – Einführung von PIM und DAM

Eine konsolidierte Plattform für eine optimale Asset-Verteilung als Basis für eine neue Commerce-Lösung

Referenz
Referenz

Miyu – die zentrale Sprachintelligenz

Unterstützung des Customer Service-Centers durch KI-gestützte Automatisierungsprozesse.

Referenz
Referenz

dentona – Digital Shift für die Zahntechnikinnovatoren

Die dentona AG digitalisiert Produkte und Geschäftsprozesse. Der zunehmenden Digitalisierung in der Branche konnte dentona standhalten, sodass die klassische Produktpalette der Gipse, Modellsysteme etc. durch eine digitale Produktpalette bestehend aus 3D-Druckern, Scannern und zugehörigen Materialien erweitert werden konnte.

Referenz
Referenz

Großhandelskooperation – Aufbau eines Data Lake & Analytics

Konsolidierung und Analyse von komplexen Unternehmens- und Kundendaten.

Referenz
Referenz

BD Rowa™ – der Profi für automatische Warenlager

Von der digitalen Sichtwahl über Freiwahl und Schaufenster bis hin zum QR-Code-Shopping: Bei BD Rowa sind nicht nur die Produkte innovativ und zuverlässig, sondern auch die Digital Services.

Referenz
Referenz

EMW Stahl Service – Aufbau eines digitalen Service-Centers

Kundenzentrierung als Leitlinie für ein modernes Kunden- und Informationsmanagement.

Referenz
Referenz

DHL Trading Solutions – flexible Bündelung von Software

DHL Handelshaus – flexible Bündelung von Software und Lizenzen durch die synaigy Commerce Cloud

Referenz
Referenz

VYSYO – Zeit- & Kostenersparnisse dank neuester Technologien

Einsatz neuester Technologien verhilft dem Unternehmen VYSYO, Ressourcen effizient einzusetzen und die Qualität datengetriebener Arbeit zu erhöhen.