Zukunftssicher und hochperformant: Erfolgreiche Modernisierung des Bioecho-Online-Shops durch Migration von Shopware 5 auf 6

Flexible und anpassungsfähige E-Commerce-Plattform für eine exzellente Online-Erfahrung
Projektsteckbrief

Ziel​
Online-Shop-Migration, Optimierung und Betreuung des Online-Shops

Dauer​
Fortlaufend​

System​
Shopware

 

Branche​
Biotechnik

Typ​
B2B

Onboarding
​fortlaufend seit 2022


“Wir wollten im Marketing auch in der Lage sein, Änderungen schnell und selbst durchzuführen und hier unabhängiger zu sein.”

Manchmal ist ein Schnitt notwendig. Wenn auf zwei Baustellen gleichzeitig gearbeitet werden muss, obwohl es sich um ein einziges Projekt handelt, ist ab einem bestimmten Punkt eine Grundsatzentscheidung notwendig. Sollen weiterhin Ressourcen verbraucht werden, oder gibt es eine effizientere Möglichkeit, das Projekt “Moderner und zukunftsfähiger Online-Auftritt” erfolgreich umzusetzen?

An diesem Punkt war das Biotechnologie-Unternehmen BioEcho angekommen. Zum einen gab es den Online-Shop und zum anderen eine CMS-Webseite, die aber beide nicht miteinander verknüpft waren. Es sollte also eine Lösung gefunden werden, die es ermöglicht, den Content nur einmal und nicht in zwei verschiedenen Systemen zu pflegen, um somit Zeit und zum Teil auch Nerven zu sparen. Das Ziel war also, ein vereinheitlichtes System zu schaffen, das den Content mit der Produktdarstellung verknüpft, sodass nur auf einer Oberfläche gearbeitet werden muss. Aber es ging auch darum, ein zukunftssicheres System einzuführen, das über Jahre Bestand haben wird und eine vorausschauende Planung für BioEcho ermöglicht.

Es gab zahlreiche Gründe, um für die Zusammenführung der Webseite und des Online-Shops auf die Hilfe von Experten zurückzugreifen. Die Webseite war selbst programmiert und in ihrer Funktionalität entsprechend eingeschränkt. Die User Experience – und damit zusammenhängend die Kundenloyalität – war durch den Wechsel von der Webseite in den Shop problembehaftet. Die Optik der Seiten war nicht mehr zeitgemäß, eine Modernisierung aber ohne Expertenhilfe nicht umsetzbar. Das Branding wurde neu gedacht, ein neuer Slogan und ein verändertes Corporate Design sollten eingeführt werden. Dabei sollte das Marketing zukünftig Änderungen selbstständig durchführen können und nicht mehr von einem Webmaster abhängig sein.

Modernisierung des Systems mit einer zukunftsfähigen und hochperformanten Plattform


BioEcho-Produkte sind erklärungsbedürftig. Die Kunden, hauptsächlich Naturwissenschaftler, benötigen Daten und Fakten, um eine Kaufentscheidung treffen zu können. Biotechnologische Produkte verkaufen sich nicht von selbst. Die Kunden müssen Vertrauen in das Unternehmen haben. Dazu braucht es auch ein modernes Auftreten im Internet mit einem Online-Shop, der den Kunden Kauferlebnisse bietet und die Verlässlichkeit des Unternehmens widerspiegelt.

Um ein solches Projekt effizient umzusetzen, sind Experten mit großer Erfahrung in Sachen Shopware-Migration gefragt. An dieser Stelle kamen wir ins Spiel. BioEcho suchte nach einem Dienstleister aus der Region, der schon ähnliche Projekte mit Shopware 6 erfolgreich durchgeführt hat. Ausschlaggebend für das Anvertrauen des Projektes waren aber nicht nur die Kompetenz und Schnelligkeit, mit denen wir an das Projekt herangingen und bereits in den Erstgesprächen Lösungsvorschläge lieferten, sondern vor allem das zwischenmenschliche Miteinander und das Verständnis für die Vorstellungen und Ziele des Auftraggebers.

Das sich aufeinander Einspielen und das Lernen, wie der jeweils andere arbeitet, sind wichtige Aspekte bei der Übernahme eines solchen Projekts. Die Überführung eines veralteten Webauftritts in eine moderne, professionelle und zukunftsfähige Abbildung des Unternehmens im Internet mit Online-Shop und einer Message ist herausfordernd. Es brauchte an der ein oder anderen Stelle Individualentwicklung für das Unternehmen.

BioEcho arbeitete in Teilen schon mit Shopware 5, hatte sich aber von Anfang an nach einem Dienstleister umgesehen, der Erfahrungen mit Shopware 6 vorweisen konnte. Es wurde vereinbart, dass wir zunächst die Webseite von BioEcho übernehmen. Im nächsten Schritt wurden dann die Mitarbeiter des Unternehmens im “Training-on-the-Job” dazu befähigt, diese später selbstständig zu pflegen und Änderungen eigenständig umzusetzen.

Es gab einen Workshop, in dem von uns ein Prototyp der neuen Webseite vorgestellt wurde. Auf dieser Grundlage konnte einiges ausprobiert und auf die Bedürfnisse von BioEcho zugeschnitten werden. Aus dem Workshop heraus entwickelte sich dann ein passgenaues Angebot. Darin enthalten waren u.a. die Migration von Shopware 5 zu Shopware 6, Design-Optimierungen des Online-Shops, Anpassungen bei der User Experience und beim User Interface, das Erstellen von ERP-Schnittstellen und das Vorbereiten der Themenwelten und Konfigurationen in Shopware 6.

Ausschlaggebend für den Erfolg des Projekts waren die Kommunikation und die Transparenz in Bezug auf die jeweils anstehenden To-dos. Prinzipiell ist es sinnvoll, auf beiden Seiten je einen Projektverantwortlichen zu benennen, die die Fäden zusammenhalten und sich darum kümmern, dass der Zeitplan eingehalten wird. Je größer der digitale Umbau, desto umfangreicher die Individualentwicklungen, die dazu notwendig sind. Die Erfahrung von uns bezüglich Shopware-Migration, speziell mit Shopware 6, machten es möglich, die gewünschten Änderungen und Zielsetzungen des Auftraggebers zu verschlanken und ein robustes und zukunftsfähiges System zu etablieren.

BioEcho verfügt nun über ein einheitliches System, das es dem Unternehmen ermöglicht, sowohl den Content als auch den Webshop ressourcensparend und selbstständig mit Inhalt zu füllen. Nun gibt es eine einzige Oberfläche mit einem einheitlichen Backend. Und im Hintergrund kümmern wir uns nun um die technische Betreuung der Plattform.

synaigy hat es geschafft unsere CMS-Seite und unseren Online-Shop zu einem verschmelzen zu lassen und gleichzeitig eine Shopware 5 Migration auf Shopware 6 zu vollziehen. Die technische Expertise sowie die kompetente Beratung und Betreuung haben uns zum Projekterfolg verholfen.

Schlottbom ChristianeDirector MarketingBioEcho Life Sciences GmbH

Kontakt

Wir freuen uns auf dich!

Referenz
Referenz

mera - The Petfood Family

synaigy – dein Partner für die erfolgreiche digitale Transformation. Mit unserem Digital Readiness-Check und einer IT-Roadmap begleiten wir mera auf dem Weg zum Erfolg. Wir entfalten unsere Expertise in den Bereichen Digital Strategy, E-Commerce, PIM, Analytics, UX/UI und Managed Service für mera gewinnbringend.

Referenz
Referenz

Bike Components – Beratung und Prozessanalyse

Optimierung der Prozesse und PIM-Einführung für eine optimale digitale Aufstellung

Referenz
Referenz

Dürkopp Adler AG – Digitalisierung von Produktionsprozessen

Entwicklung eines modularen Lösungsbaukastens namens QONDAC NETWORKS für die Kunden von Dürkopp. Die zentrale Lösungskomponente war das Schaffen eines Systems für die Überwachung und Steuerung der industriellen Produktionsprozesse.

Referenz
Referenz

Intergastro – der Wechsel zum Intershop Commerce Management

Der Wechsel zu einer leistungsstarken und flexiblen E-Commerce-Lösung wird für Intergastro zum Gamechanger. synaigy hat ein erfolgreiches Replatforming-Projekt für Intergastro umgesetzt. Erfahre mehr über die Erfolgsgeschichte.

Referenz
Referenz

Neschen – Beratung, Kreation und Umsetzung

In Zusammenarbeit mit Verantwortlichen von Marketing, IT, Vertrieb und Geschäftsleitung wurden in zahlreichen Workshops Handlungsempfehlungen und Anforderungskriterien für den Aufbau einer digitale Kundeninteraktionsplattform erarbeitet.

Referenz
Referenz

HUDORA GmbH

Die Hudora GmbH ist ein traditionsreicher deutscher Hersteller von Sport-, Spiel- und Freizeitprodukten mit Sitz in Remscheid.

Referenz
Referenz

Omnichannel Retail is Retail Tech

Für einen führenden südeuropäischen Elektronikhändler haben wir die digitale Transformation gemeistert.

Referenz
Referenz

Bosch – Advanced Web Analytics für den globalen Mischkonzern

Von der Beratung bis zur technischen Umsetzung – professionelle Web-Analyse für alle weltweiten Business Units.

Referenz
Referenz

BD Rowa™ – der Profi für automatische Warenlager

Von der digitalen Sichtwahl über Freiwahl und Schaufenster bis hin zum QR-Code-Shopping: Bei BD Rowa sind nicht nur die Produkte innovativ und zuverlässig, sondern auch die Digital Services.

Referenz
Referenz

dentona – Digital Shift für die Zahntechnikinnovatoren

Die dentona AG digitalisiert Produkte und Geschäftsprozesse. Der zunehmenden Digitalisierung in der Branche konnte dentona standhalten, sodass die klassische Produktpalette der Gipse, Modellsysteme etc. durch eine digitale Produktpalette bestehend aus 3D-Druckern, Scannern und zugehörigen Materialien erweitert werden konnte.

Referenz
Referenz

VYSYO – Zeit- & Kostenersparnisse dank neuester Technologien

Einsatz neuester Technologien verhilft dem Unternehmen VYSYO, Ressourcen effizient einzusetzen und die Qualität datengetriebener Arbeit zu erhöhen.

Referenz
Referenz

EMW Stahl Service – Aufbau eines digitalen Service-Centers

Kundenzentrierung als Leitlinie für ein modernes Kunden- und Informationsmanagement.

Referenz
Referenz

GLOBE UNION – LENZ

Mit dem synaigy “Führerschein-Modell” konnte das Kernteam sofort im System arbeiten.

Referenz
Referenz

TRILUX – Mit einem Service Innovation THINK TANK begeistern

Unser Kunde TRILUX befasst sich ausführlich mit dem Thema Servitization. Im Zuge dessen wurde ein zweitägiger Innovations-Workshop geplant, bei dem es darum ging, branchenunabhängig neue Ideen für Services zu entwickeln.

Referenz
Referenz

Einheitliche Plattform für die E-Mobilität

Einheitliche Plattform für die E-Mobilität mit OCPI-Backend: Wenn Fahren mit dem Electronic Vehicle in der Praxis einfach funktionieren soll, müssen die technischen Prozesse im Hintergrund gut miteinander verzahnt werden.

Referenz
Referenz

Esprit – auf dem Weg zur Data-driven-Company

Eine datengetriebene Kultur zu entwickeln und zu leben, ist Grundstein des Transformationsprozesses.

Referenz
Referenz

Home Market – Advanced Analytics für die Fachmarktgruppe

Association Rule Learning und weitere statistische Verfahren zur Analyse von Zusammenhängen und Abhängigkeiten

Referenz
Referenz

OVHcloud – wir wechseln zur OVHcloud

Sicherheit, Nachhaltigkeit und Fortschritt machen die Lösung für uns zum Matchwinner.

Referenz
Referenz

HEAD – Racquet Finder

AI-Algorithmen für den Tennisspieler? Der perfekte Schläger für dein Spiel via Smart Learning Recommendation Engine.

Referenz
Referenz

kika – Internationalisierung im E-Commerce

Einführung einer E-Commerce-Plattform, um die eigene Produktwelt auch online vertreiben zu können und somit konkurrenzfähig bleiben zu können

Referenz
Referenz

UDO BÄR – von der Beratung bis zur technischen Umsetzung

Beratung, Konzeption und technische Umsetzung für den führenden, international agierenden Versandhändler für Betriebseinrichtung, Industriebedarf & Lagereinrichtung.

Referenz
Referenz

Gustav Ehlert – so geht digitaler Kundenservice heute

So geht digitaler Kundenservice heute – konsequenter Aufbau einer Kundeninteraktionsplattform mit zentralen E-Commerce- und Servicefunktionen.

Referenz
Referenz

Elektronik Großhändler – Customer Centricity-Strategie

Unser Kunde hat sich zum Ziel gesetzt, seinen gesamten Bestellablauf zu digitalisieren, ohne dabei die Nähe und den Fokus auf seine Kunden zu verlieren.

Referenz
Referenz

Großfilialist für Augenoptik – Einführung von PIM und DAM

Eine konsolidierte Plattform für eine optimale Asset-Verteilung als Basis für eine neue Commerce-Lösung

Referenz
Referenz

Miyu – die zentrale Sprachintelligenz

Unterstützung des Customer Service-Centers durch KI-gestützte Automatisierungsprozesse.

Referenz
Referenz

DHL Trading Solutions – flexible Bündelung von Software

DHL Handelshaus – flexible Bündelung von Software und Lizenzen durch die synaigy Commerce Cloud

Referenz
Referenz

Großhandelskooperation – Aufbau eines Data Lake & Analytics

Konsolidierung und Analyse von komplexen Unternehmens- und Kundendaten.